Corona ToDos

Wir glauben, dass jetzt nicht die richtige Zeit ist, den Kopf in den Sand zu stecken. Das gesellschaftliche Leben ist zwar eingeschränkt, aber dadurch eröffnen sich auch neue Möglichkeiten. Deshalb findet ihr hier ein paar Tipps, wie ihr euch das Leben zu Haus so richtig angenehm machen könnt und die gewonnene Zeit optimal nutzt.

Get cozy im Home Office

Sich zu Hause wohlzufühlen ist besonders wichtig, wenn man viel Zeit zu Haus verbringt. Ein gemütlicher Home-Office Spot in deiner Wohnung kann dazu beitragen, dass du dich wohl und weniger einsam fühlst. Was wir auch sehr empfehlen können - Video Calls mit den Kollegen! So bleibt man in Gesellschaft und die Produktivität wird auch gesteigert.

Support small Businesses

Auch wenn wir das Haus nicht viel verlassen - einkaufen müssen wir trotzdem. Wenn du Hygiene Artikel kaufen musst, achte darauf, dein Badezimmer mit Artikeln von kleinen Labeln aufzufüllen. Diese Unternehmen haben es in Anbetracht der Krise besonders schwer und können jede Unterstützung gebrauchen. Mit einem Kauf von Share Artikeln tust du sogar noch mehr Gutes: Bei jedem Kauf eines Produkts wird ein gleichwertiges Produkt an bedürftige Menschen gespendet. WIN, WIN oder?

Gönn Dir Kaffee & Bücher

Endlich Zeit für guten Kaffee mit aufgeschäumter Milch - endlich Zeit ein Buch zu lesen. Nutze die Zeit der Entschleunigung und nimm‘ dir Zeit für Dinge, die im normalen Alltagsstress häufig zu kurz kommen.

 

Beweg Dich mit Homeworkouts

Nach einem Tag im Home-Office tut Bewegung soooo gut! Nur weil dein Fitness Studio geschlossen hat, heißt das nicht, dass du auf deinen Ausgleich verzichten musst. Beispielsweise auf YouTube gibt es zahlreiche Workout-Videos - von Yoga über HIT bis Crossfit. Also - Matte ausrollen und los geht‘s! Dir fehlt noch die nötige Motivation? Wie wäre es mit der Yoga Hose von Inaska? Die Hose wird aus recycleten Fischernetzen hergestellt und wird, wie auch unsere Produkte, fair produziert.

Bestell beim Lieblingsrestaurant

Auch Restaurants werden es in der Corona Krise schwer haben. Wenn du in Zukunft nicht auf deinen Lieblingsitaliener aus der Nachbarschaft verzichten willst, bestell‘ einfach bei ihm. Viele Restaurants bieten Lieferdienste an, sodass du sie trotzdem unterstützen kannst, ohne dich in Menschenmengen begeben zu müssen.